Was wir unter Qualität verstehen

Hohe Qualität ist Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Als Dienstleister stehen wir gegenüber unseren Kunden in der besonderen Verantwortung, stets qualitativ hochwertige Speisen anzubieten und diesen Standard auch fortwährend zu gewährleisten.

Bei der Ausrichtung unserer Mahlzeiten sind für uns, neben der Qualitätskriterien Hygiene, Gesundheits- und Genusswert, natürlich auch der Preis und die Umweltverträglichkeit eines Lebensmittels entscheidend.

Die unterschiedlichen Systeme in der Gemeinschaftsverpflegung

In unseren Betriebsrestaurants wenden wir den Referenzstandard für gute Küche in der Gemeinschaftsverpflegung, das sogenannte „Frischkostsystem“, an. Unsere Gerichte werden dabei vor Ort frisch zubereitet und können auf den Ausgabezeitpunkt hin produziert werden. Dadurch lassen sich kurze Warmhaltezeiten realisieren. Je länger Speisen warm gehalten werden, desto höher sind die Vitaminverluste und die Einbußen bei Farbe, Geruch, Geschmack und Textur.

Für Kunden, die vor Ort keine eigene oder keine vollausgestattete Küche haben, bieten wir – je nach den Gegebenheiten – Warmverpflegung, „Cook & Chill“ oder eine Mischung aus beidem an.

Bei der Beratung unserer Kunden suchen wir – nach dem Motto „Je frischer, desto besser schmeckt es!“ – immer nach der geschmacklich besten Alternative.

Hygiene & Qualitätssicherung

Ein umfassendes Hygiene-Management ist Pflicht und für uns selbstverständlich. Alle unsere Betriebsrestaurants haben eine zusätzliche EU-Zulassung und erfüllen damit weit strengere Vorschriften als die normalen gesetzlichen Auflagen für Küchen.

Wichtige Bereiche, die dabei überprüft werden:

  • Personalhygiene
  • Reinigung/Desinfektion
  • Abfallentsorgung
  • Bauliche Anforderungen
  • Schulung des Personals
  • Produkthygiene
  • Produktionsabläufe
  • Gefahrenanalyse
  • Wasseranalyse
  • Schädlingsbekämpfung
  • Wareneingang
  • Lagerung
  • Verarbeitung
  • Ausgabe/Verkauf
  • Lebensmittelüberwachung
  • Rückstellproben

Attraktive, vielfältige Speisenauswahl

Bei der Gestaltung unserer Speisepläne versuchen wir unseren Kunden eine möglichst abwechslungsreiche Speisenauswahl zu bieten, welche darüber hinaus, die von der DGE empfohlenen, ernährungsphysiologischen Gesichtspunkte berücksichtigt.

Seit dem 14.02.2008 stellen wir unsere Bio-Frischmenüs nach den Vorgaben der EG-Öko-Verordnung mit Zutaten aus biologischer Erzeugung her.

Weiterbildungsmaßnahmen

Damit unsere Mitarbeiter auf dem neuesten Stand bleiben, führen wir regelmäßig u.a. folgende Schulungen durch.

  • Das Infektionsschutzgesetz in der Lebensmittelwirtschaft (Belehrung gemäß § 43 IfSG)
  • Hygiene-Schulung im Betrieb, nach DIN 10514
    Teil 1: Hygiene muss sein!
    Teil 2: Mikrobiologie und Hygiene
    Teil 3: Personalhygiene
  • Arbeitssicherheit

DGE-ausgezeichnet

Die von uns produzierte Mittagsverpflegung wurde von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) mit DGE-Zertifizierungen ausgezeichnet. Im Qualitätsbereich „Lebensmittel“ werden hierbei folgende Kriterien in der Mittagsverpflegung überprüft: (Die Angaben beziehen sich auf 5 Verpflegungstage)

  • es gibt jeden Tag abwechselnd Speisekartoffeln, Parboiled Reis, Teigwaren, Brot, Brötchen und andere Getreideprodukte – davon mindestens 1 x pro Woche Vollkornprodukte
  • es gibt jeden Tag Gemüse, Hülsenfrüchte oder Salat – davon mindestens 2 x pro Woche Rohkost
  • mindestens 2 x pro Woche Obst frisch oder tiefgekühlt ohne Zuckerzusatz
  • mindestens 2 x pro Woche Milch und Milchprodukte
  • maximal 2 x pro Woche Fleisch – davon mindestens 1 x in der Woche mageres Muskelfleisch wie Putenbraten, Hähnchenschnitzel, Rindergulasch, Schweinebraten
  • mindestens 1 x pro Woche Seefisch
  • täglich Trink- oder Mineralwasser

Bestimmte Lebensmittel bzw. Lebensmittelgruppen sind täglich im Angebot:

  • Vollkornprodukte
  • Gemüse, Rohkost oder Salat
  • Obst, frisch oder tiefgekühlt ohne Zuckerzusatz
  • Milch oder Milchprodukte
  • Trink- oder Mineralwasser

Im Qualitätsbereich „Speisenplanung & -herstellung“ wird u.a. auf eine fettarme und nährstoffschonende Zubereitung geachtet. Frittierte und/oder panierte Produkte werden maximal 1 x in der Woche angeboten, Zucker und Jodsalz werden sparsam eingesetzt, frische oder tiefgekühlte Kräuter werden zum Würzen bevorzugt. Von Bedeutung ist zudem ein saisonales Angebot an Lebensmitteln, die Berücksichtigung kulturspezifischer und regionaler Essgewohnheiten sowie religiöser Aspekte.

DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung
Vollwertige Ernährung ist eine wesentliche Voraussetzung für die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen. Schulverpflegung kann und muss hier ihren Beitrag leisten. Um die Qualität der Schulverpflegung zu optimieren und langfristig zu sichern, hat sich Frischmenü von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) zertifizieren lassen und als sichtbares Zeichen nach außen eine DGE-Zertifizierung erhalten. Die Qualität wird langfristig durch jährliche Audits/Überprüfungen gesichert.
Mehr Informationen zu den verschiedenen Qualitätsbereichen sowie zum „DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung“ finden Sie unter www.schuleplusessen.de.

DGE-Qualitätsstandard für die Betriebsverpflegung
Berufstätige müssen im Alltag stets belastbar und leistungsfähig sein. Die Ernährung spielt dabei eine wesentliche Rolle für die Erhaltung der Gesundheit und des Wohlbefindens. Um die Qualität der Betriebsverpflegung zu optimieren und langfristig zu sichern, haben wir uns von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) zertifizieren lassen und als sichtbares Zeichen nach außen eine JOB&FIT-Zertifizierung erhalten.
Zusätzlich zu den o. g. Bereichen wird hierbei auch der Qualitätsbereich "Lebenswelt" überprüft: dazu gehört u. a. die umfassende Information unserer Tischgäste über das Verpflegungsangebot im Rahmen von „JOB&FIT“. Die Qualität wird langfristig durch jährliche Audits/Überprüfungen gesichert.
Mehr Informationen zu den verschiedenen Qualitätsbereichen, zum „DGE-Qualitätsstandard für die Betriebsverpflegung“ sowie zu „JOB&FIT – Mit Genuss zum Erfolg!“ finden Sie unter www.jobundfit.de.

DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder
Kindertagesstätten tragen aufgrund ihres Mahlzeitenangebotes zur Bildung des Ernährungsverhaltens von Kindern bei. Sie bieten somit die Möglichkeit, von Anfang an den Grundstein für eine gesundheitsfördernde Lebensweise zu legen. Um den Kitas langfristig ein ernährungsphysiologisch ausgewogenes Verpflegungsangebot zur Verfügung stellen zu können, hat sich Frischmenü von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) zertifizieren lassen und als sichtbares Zeichen nach außen eine DGE-Zertifizierung erhalten.